Psychomotorik - Tschirschnitz Psychotherapie für Kinder, Jugendliche, Erwachsene

Das Leben ist wie Fahrrad fahren. Man muss in Bewegung bleiben, um die Balance zu halten.

– Albert Einstein –

Kinder haben es manchmal schwer, wenn sie …

… Bewegungsauffälligkeiten zeigen und im Sportunterricht nicht mithalten können.
… unruhig sind, ständig toben oder raufen müssen.
… zu viele Kilos mit sich rumtragen.
… durch Krankheit in ihrer Entwicklung gehindert wurden.
… ängstlich sind und sich wenig zutrauen.
… sehr verträumt sind.
… in unserer leistungsorientierten Welt nicht die Erwartungen der Erwachsenen erfüllen.

Erlebte und gefühlte Misserfolge führen zu Verhaltensveränderungen, zu Aggressivität oder Zurückgezogenheit. Probleme in der Schule, in der Familie und mit Spielkameraden können die Folge sein – und auch für Eltern ist das nicht einfach.

Für diese Kinder bietet sich die psychomotorische Bewegungsförderung an.

Seit 1999 liegt ein Schwerpunkt meiner heilpädagogischen Tätigkeit in der psychomotorischen Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen.

Die Psychomotorik ist sowohl ein pädagogisches als auch ein therapeutisches Konzept.

Im Gegensatz zu meinen anderen Behandlungsangeboten ist die Psychomotorik kein Kurzzeit-Therapieverfahren sondern ein entwicklungsbegleitendes Konzept. Es fördert Bewegung, Sinneswahrnehmung und Sozialkompetenz gleichermaßen.

Das Leben als Kind hat sich in den letzten Dekaden drastisch verändert. Die Erwachsenen von heute haben ihre Kindheit vornehmlich draußen und im Spiel mit Gleichaltrigen und der Familie verbracht. Im Gegensatz dazu nutzen die Kinder heute vor allem die Medien zur Freizeitgestaltung. TV, Computer und MP3 Player sprechen jedoch nur einen Teil der Sinne an. Und finden fast ausschließ allein statt.

Die Psychomotorik wirkt dieser medialen Welt entgegen und verschafft Ihrem Kind wieder einen ganzheitlichen Bezug zu Körper, Geist und Seele. Im spielerischen Umgang mit Körper und Sinnen lernt Ihr Kind sich wieder im Einklang zu erleben.

Anwendungsbereiche der Psychomotorik

  • Sensorische Fähigkeiten fördern
  • Motorik verfeinern
  • Emotionen bewältigen
  • Kommunikation verbessern
  • Kognitive Fähigkeiten optimieren
  • Stärkung von Selbstvertrauen

Spielerisch fördern wir die motorischen, sensorischen und kognitiven Fähigkeiten Ihres Kindes. Laufen, Klettern, Balancieren, Schaukeln, Drehen und Rutschen sind Inhalt vieler Spiele und Übungen. Dadurch werden besonders die Basissinne des Kindes angesprochen. Durch die kleinen Gruppen, in denen wir arbeiten, werden zudem die sozialen und kommunikativen Fähigkeiten der Kinder gefördert.

Lebensfreude-Psychomotorik-Tschirschnitz- Psychotherapie für Kinder, Jugendliche, ErwachseneKurzum: Psychomotorik hilft Ihrem Kind bei der positiven Weiterentwicklung der Persönlichkeit.

Schauen Sie auf meine Website zum Thema „Psychomotorik“, um mehr über meine Arbeit in diesem Bereich zu erfahren.

Angeboten werden die Psychomotorik-Stunden über unseren Psychomotorik-Verein FIPS e.V. in Wiesbaden.

Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen war.

– John Locke –

Praxisumzug

Ab dem 01. Juli 2017 finden Sie meine Praxis

in der Rheinstraße .. in Wiesbaden