Methoden - Tschirschnitz, Psychotherapie für Kinder, Jugendliche, Erwachsene

Jedes Problem, das man bewältigt, bringt einen in der Zukunft weiter. Und gibt auch neue Kraft.

– Steffi Graf –

Unser erster Termin

Wir nehmen uns Zeit für ein 15-minütiges Telefonat, in dem wir Ihr Anliegen besprechen. Dieses Telefonat ist selbstverständlich kostenlos. Danach legen wir den Termin für unser persönliches Kennenlernen fest.

Für die erste Sitzung sollten Sie sich 1,5 – 3 Stunden Zeit nehmen und auch danach noch etwas Raum im Terminkalender frei lassen. Nachfolgende Sitzungen dauern dann jeweils 110 Minuten.

Bei Kindern und Jugendlichen sind die Termine in der Regel kürzer. Eine Sitzung dauert je nach Alter ca. 55 – 110 Minuten.

Dauer der Therapie

Die durchschnittliche Behandlungsdauer liegt bei 3- 5 Sitzungen. In einigen Fällen ist Ihr aktuelles Anliegen bereits nach der ersten Sitzung deutlich gebessert, so dass keine weitere Sitzung nötig ist.

Generell gilt die Hypnose-Therapie als effektive Kurzzeit-Therapie. Langwierige wiederkehrende Sitzungen über Wochen und Monate liegen vermutlich nicht in Ihrem und auch nicht in meinem Interesse, so dass sich die Anzahl unsere gemeinsamen Sitzungen auf das Nötigste reduziert.

Die therapeutische Behandlung – vor allem die Hypnosetherapie – wirkt nach, daher werden Sie nach der Sitzung Veränderungen in sich spüren. Während der Sitzung lösen wir Blockaden, deren Auswirkungen in den Tagen danach spürbar werden. Stellen Sie es sich vor wie die Behandlung einer Wunde. Während der Sitzung ziehen wir den Dorn, säubern und verbinden die Wunde. Anschließend kann der eigentliche Veränderungs- und Heilungsprozess ganz von allein beginnen – nachhaltig spürbar für Sie.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Heilpraktiker-Psychotherapie-Leistungen werden nicht durch die gesetzlichen Krankenkassen getragen. Einige private Kassen und Versicherungen bieten jedoch Zusatzpakete an, in denen Dienstleistungen von zugelassenen Heilpraktikern für Psychotherapie abgedeckt sind. Bitte sprechen Sie vor der Sitzung mit Ihrer Krankenkasse oder Versicherung und klären Sie die eventuelle Zuzahlung ab.

Generell gilt jedoch: Sie zahlen zunächst mein Honorar und können die Rechnung dann anschließend -nach Absprache mit Ihrer Krankenkasse oder Versicherung- einreichen und ggf. erstatten lassen.

Häufig lassen sich psychotherapeutische Behandlungskosten steuerlich geltend machen. Fragen Sie diesbezüglich Ihren steuerlichen Berater.

Praxisumzug

Ab dem 01. Juli 2017 finden Sie meine Praxis

in der Rheinstraße .. in Wiesbaden